Kinesiologisches Tapen




Ein kinesiologisches Tape ist ein elastisches, selbstklebendes, therapeutisches „Klebeband" (Tape). Es besteht aus textilem Material (Baumwolle) auf das Polyacrylatkleber aufgebracht ist. Mit speziellen, unterschiedlichen Techniken ("Taping") wird dieses Band auf die Haut aufgebracht um dort unterschiedliche Wirkungen zu erzielen.
Die Eigenschaften des Materials gewähren ein maximales, funktionelles Bewegungsmaß ("Free Range of Motion“). So ist ein freies und heilungsorientiertes Bewegen und Trainieren möglich. Der Unterschied zum konventionellen, unelastischen Tapeverband welches auf Kompression, Schienung und Ruhigstellung beruht, liegt im Wirkprinzip.
Die Eigenschaften des Materials ähneln dene der menschlichen Haut hinsichtlich Dicke, Schwere und Dehnfähigkeit, so sind die Tapes in der Regel auf 130–140 % der ursprünglichen Länge dehnbar. Das Tape ist luft-, feuchtigkeits- und flüssigkeitsdurchlässig. Es ist wasserbeständig, so dass man damit Duschen, Schwimmen und natürlich auch anderen Sport treiben kann da es auch bei intensiver Schweißbildung haften bleibt. Das Tape verbleibt je nach Situation bis zu 7 Tage auf der Haut. Nach diesem Zeitraum sollte es entfernt und bei Bedarf neu angelegt werden. Bei uns in der Praxis nutzen wir es oft um nach einer Behandlung die Wirkung zu verstärken und / oder die Beweglichkeit zu verbessern. Auch zur Schmerzlinderung ist es hervorragend geeignet.

Haben Sie Schmerzen oder (Sport-) Verletzungen und möchten eine Behandlung mit kinesiologischem Tape?
Rufen Sie noch heute an und vereinbaren Sie einen Termin!

 

Kinesio Tape

Kinesio

www.gratis-besucherzaehler.de