DER VERDAUUNGSAPPARAT:

oder: Vom Mund bis zum Magen.

Als Verdauung bezeichne ich den Vorgang, bei dem die dem Körper zugeführte Nahrung in verwertbare Bausteine umgewandelt wird. Die Verdauung beginnt bereits im Mund durch die Zerkleinerung der Nahrung und wird in Magen und Darm durch chemische Prozesse fortgesetzt. Die aufgearbeiteten Nährstoffe werden ins Blut abgegeben. Durch den Blutstrom gelangen die Nährstoffe dabei in die einzelnen Körperzellen.

Die gesamte Verdauung dient dem Stoffwechsel und dauert bei einer ausgewogenen Mahlzeit durchschnittlich 24 Stunden.

Zusammengefasst läuft der gesamte Prozess in etwa so ab;
Nach der Nahrungsaufnahme beginnt die Weiterverarbeitung in den Verdauungsorganen. Der Transport der mit der Nahrung zu sich genommenen Nährstoffe ins Blut beginnt. Als letztes erfolgt die Ausscheidung der Abfallstoffe.

Während der gesamten Zeit der Verdauung kann es in den unterschiedlichsten Bereichen zu schmerzhaften Problemen kommen, wobei die moderne, westliche Ernährungsweise schon beinahe ein Garant für Verdauungsprobleme wie: Reizdarmsyndrom, Colitis ulcerosa, Zöliakie, Diarrhöe und Verstopfung ist. Der Mangel an qualitativ hochwertigen Lebensmitteln führt immer wieder zu den unterschiedlichsten Verdauungsproblemen

Meist sind unsere moderne Ernährungs- und Lebensweise Schuld, wenn Magen und Darm Probleme verursachen. Zu wenig Bewegung, zu wenig Flüssigkeit und vor allem Stress haben hier ihre Bedeutung. Immer häufiger liegt der Auslöser für Unwohlsein, Bauchschmerzen und Verdauungsproblemen auch bei einer Lebensmittelunverträglichkeit wie z.B. häufig der Lactose-, Fructose- Gluten- oder auch der Histaminintoleranz. Dies sind aber einfach nur Reaktionen bei zuviel Stress, falscher Ernährung, einer Übersäuerung des Körpers, oder einer mangelnden Leistung der Verdauungsorgane.
Der genauen Ursache für Ihre Beschwerden und Verdauungsprobleme gezielt auf den Grund zu gehen, und sie auf natürliche Weise dauerhaft zu beheben ist mir ein großes Anliegen.

Motivation: Die meisten Unverträglichkeiten (Laktose, Gluten etc.) sind heilbar!

Denn wie sagte bereits Dr. med. Bernhard Aschner (1883-1960), Begründer der Konstitutionstherapie und einer der bedeutendsten Vertreter der Naturheilkunde des 20. Jahrhunderts so treffend:
„Wer seine innere Oberfläche (Darm und Lunge) und seine äußere Oberfläche (Haut) stets in gut funktionierendem Zustand erhält, hat die beste Aussicht, immer gesund zu bleiben und lange zu leben.“

Und aufgrund meiner langen Erfahrung auf dem Gebiet der Verdauungsprobleme und Darmsanierungen, möchte ich gerne diesen Satz noch anfügen, weil ich weiß;

„Kein Mensch kann sich wirklich wohlfühlen, wenn der Körper streikt“.

 

"Verdauung"

www.gratis-besucherzaehler.de